Knowledgebase
Installation von ARES Commander auf Ubuntu x64 (deb-Package)
Posted by Christian Kramer on 2015-01-08 16:47

Hinweis: Seit der ARES Commander 2015 Version steht eine 64-Bit Linux Version direkt zur Verfügung. Der folgende Artikel gilt nur noch für ältere 32-Bit ARES Linux Versionen.

(getestet auf Ubuntu x64 10.04 und 9.10)

Verschiedene Probleme erschweren die Installation und Ausführung von 32-Bit-Anwendungen auf einem 64-bit Linux. Diese werden hauptsächlich durch die unterschiedlichen Laufzeitbibliotheken und deren Abhängigkeiten verursacht. Je nach Distribution gibt es diverse Ansätze zur Lösung dieser Probleme.

Die folgende Methode stammt aus einem Ubuntu-Forums-Eintrag und beschreibt einen möglichen Weg, ARES auf einem 64-bit Linux lauffähig zu bekommen. Sie wurde für Ubuntu 9.10 und 10.04 getestet.

Bitte beachten Sie, dass wir weder die Funktion dieser Methode garantieren können, noch offiziellen Support für spezielle Probleme mit ARES auf einem 64-bit-Linux leisten. Außerdem stellt die Verwendung dieser Methode einen tiefen Eingriff in das System dar. Seiteneffekte und resultierende Probleme sind hier nicht auszuschließen.
Sie verwenden diese Methode auf eigenes Risiko!

Diese Lösung funktioniert nicht mit einer LiveCD. Ein installiertes Ubuntu ist erforderlich.

Um die nötigen Abhängigkeiten zu erfüllen, sind zuerst die erforderlichen 32-Bit-Laufzeitbibliotheken zu installieren. Glücklicherweise gibt es das Shell-Script getlibs, welches Ihnen diese Arbeit abnimmt und als Paket getlibs-all.deb z.B. hier heruntergeladen werden kann. Nach dem Download zur Installation im Dateimanager auf das Debian-Package doppelklicken.

Die nachfolgenden Schritte müssen als root ausgeführt werden, also einfach im Terminal:

[email protected]$ sudo bash

Nun wird das heruntergeladene und installierte Shell-Script getlibs auf das bereits heruntergeladene ARES-Debian-Paket angewandt (die nachfolgenden Datei- bzw. Pfadnamen sind entsprechend anzupassen):

[email protected]# getlibs -i /home/user1/downloads/graebert-ares-commander-edition-20xx.xx.xxx.deb

Das Script installiert zunächst das Paket ia32-libs, prüft dann das ARES-Paket auf weitere Abhängigkeiten und installiert die geforderten zusätzlichen 32-bit-Bibliotheken, falls möglich, automatisch.

Abschließend erzwingt man die Installation von ARES:

[email protected]# dpkg -i --force-all graebert-ares-commander-edition-20xx.xx.xxx.deb

Nun sollte sich ARES ausführen lassen.